Sponsored by

Netzwerk Brasilien - Tourismus und Nachhaltigkeit

Heute kommen wir Mal ein wenig vom Meer ab, was allerdings einen bestimmten Grund hat. Wer uns schon länger folgt weiß, dass wir mit der Agentur #TeneriffaTrip auch im Tourismus tätig sind, wobei wir aber unsere Partner gerade hier vor Ort genau unter die Lupe nehmen und bei den Touren darauf achten, dass unsere Partner für Nachhaltigkeit stehen, wie zum Beispiel beim Whale Watching. Beim Surfen im Internet stießen wir jetzt auf ein Projekt rund um Brasilien, bei dem es ebenfalls nicht nur um den Tourismus geht, sondern eben auch um Aufklärung zu einem Lebensraum, der ebenfalls bedroht und für uns Menschen sehr wichtig ist: den Regenwald.

Segeln auf den Kanaren

Die Gewässer der Kanaren sind nicht nur unterhalb der Wasseroberfläche ein echtes Highlight. Durch das ganzjährig hervorragende Klima bietet der Atlantik rund um die Kanaren immer beste Voraussetzungen, um die Sonne der Kanarischen Inseln in Verbindung mit einer frischen Brise und Salz auf der Haut genießen zu können. Mit dem Segelschiff lassen sich 7 Inseln erreichen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und auf dem Meer warten Begegnungen mit zahlreichen Meeresbewohnern. Das Segeln hat auf den Kanaren eine lange Tradition und es ist wohl kaum verwunderlich, dass schon einige Olympiasieger aus den verschiedenen Wettkampfbereichen des Sports ihre Heimat hier auf dem Archipel haben. Vom Anfänger bis hin zum Profi wird für jeden etwas geboten und zahlreiche Marinas und Häfen warten auf Wassersport begeisterte Segler.

Papier vs. Plastik - Mercadona streicht die Plastiktüten

Es gibt wieder gute Nachrichten aus dem Bereich der Müllvermeidung, denn nachdem die Supermarktkette Lidl bereits seit einiger Zeit keine Plastiktüten mehr an den Kassen der Filialen liegen hat, zieht mit Mercadona nun die nächste Kette nach und verbannt Plastiktüten aus den Filialen. Bisher ist das zwar noch nicht bei allen Filialen der Fall, allerdings geht es  dabei wohl nur noch um die Restbestände. Laut Radio Europa sind bisher bereits 66 Standpunkte der Supermarktkette frei von den umweltbelastenden Transportmöglichkeiten. Sobald die Restbestände aufgebraucht sind, sollen nur noch Papiertüten genutzt werden. Bis Ende 2019 soll der Wechsel in allen existierenden Mercadona Filialen vollzogen sein.

Plastikmüll - Supermarktkette Trebol führt Pfandsystem ein

Wenn es darum geht, etwas gegen den Plastikmüll zu tun, bekleckert sich die kanarische Regierung bisher nicht wirklich mit Ruhm. Weder für Plastikflaschen, noch für Glasflaschen oder Getränkedosen gibt es bis heute ein einheitliches Pfandsystem, dass den Kampf gegen Müll aktiv fördern könnte, obwohl es lautstarke Forderungen dafür gibt. Ein Glück, dass sich wenigstens der Einzelhandel in diesem Punkt offenbar Gedanken macht, denn die Supermarktkette Trebol hat auf Teneriffa nun die ersten Pfandautomaten für Plastikflaschen aufgestellt. 

Neue Bars an der Playa de las Teresitas

Der seit langem geplante Umbau der Playa de las Teresitas, einem der beliebtesten Strände auf Teneriffa, nimmt langsam Gestalt an. Nachdem zunächst die alten Bars geschlossen wurden, da die meisten ohne Lizenz betrieben wurden, wurden inzwischen neue Bars aufgebaut, die sich nun in regelmäßigen Abständen am Strand befinden. Anders als die alten Buden bieten die Bars nun auch eine kleine Terrasse mit Stühlen und sind mit WCs ausgestattet. Die Badegäste freut es, denn zwischenzeitlich gab es nur am Anfang des Strandes mobile Bars, so dass alle Gäste, die sich im hinteren Bereich des Strandes niederließen, ein ganzes Stück laufen mussten.

Geschenkideen für Weihnachten - Das Meer für zu Hause

Geschenkideen Weihnachten
Das Jahr neigt sich bereits seinem Ende entgegen und es beginnt bald die Weihnachtszeit. Spätestens mit dem 1. Advent wird diese eingeläutet und die Stimmung wird langsam immer besinnlicher. Und bereits jetzt träumen immer mehr Menschen davon, der Kälte des Winters zu entfliehen und sehnen sich nach einem sonnigen Urlaub im warmen Sand eines Strandes, den Blick auf die weiten des Ozeans gerichtet. Für all diejenigen haben wir uns auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken gemacht, die einem das Meer nach Hause bringen. Also auf geht es in ferne Weiten. Die Geschenkideen für Weihnachten sorgen hoffentlich für leuchtende Augen der Beschenkten.

Unwetter auf den Kanaren - Wellen verursachen große Schäden

Sonntag, 18.11.2018: Das gerade über die Kanaren gezogene Unwetter hat mal wieder gezeigt, wie stark die Kraft der Natur sein kann. Es gab örtlich nicht nur sehr starke Regenfälle, sondern vor allem sehr starke Wellen an den Küsten der Kanarischen Inseln, die einiges an Verwüstung hinterließen. Private Aufnahmen in den sozialen Netzwerken zeigen nur zu deutlich, mit welcher Wucht die Wellen auf die Inseln prallten. Ganz besonders hart trafen diese den Norden von Teneriffa. In Garachico bahnte sich das Meer seinen Weg über die Küstenbefestigung bis in den Ort, so dass heute morgen viele Felsen auf den Straßen lagen. 39 Personen mussten hier evakuiert werden. Was das Unwetter auf den Kanaren anrichtete...

Schnellfähre kollidiert mit Ausflugsboot

Bildquelle: Screenshot
Die Fährverbindung zwischen Gran Canaria und Teneriffa verbindet die Inseln mehrfach am Tag. Bei einer dieser Fahrten kollidierte eine Schnellfähre am Donnerstag, dem 08.11.2018, mit einem Ausflugsboot, was umgehend eine Suchaktion auslöste. Es musste davon ausgegangen werden, dass bis zu 15 Personen an Board des Ausflugsbootes waren. Doch die Rettung des ersten Verunglückten zeigte, dass es Glück im Unglück war. Es waren lediglich drei Personen an Board und die anderen beiden Verunglückten waren ebenfalls bereits gefunden.

Badeschuhe, Strandschuhe, Wasserschuhe - Nicht nur für den Strand gut

Wasserschuhe, Aquaschuhe, Badeschuhe, Strandschuhe
Badeschuhe oder Strandschuhe sind nicht nur auf den Kanaren ein wirklich gutes Tool für den Strand. Aber gerade hier, wo die Strände oftmals dunkel sind, sind sie eine gute Investition, denn der dunkelbraune bis schwarze Sand der Strände heizt sich unter der Sonne sehr gut auf, so dass der Weg vom Liegeplatz bis an das Wasser oftmals eine echte Herausforderung wird. Hinzu kommt, dass viele Bademöglichkeiten auf den Kanarischen Inseln aus Felsenküste bestehen, andere wiederum Strände mit vielen Steinen im Wasser sind. Badeschuhe ermöglichen einfach einen komfortablen Gang ins Wasser und schützen die Füße auch noch vor anderen unangenehmen Überraschungen, wie zum Beispiel Glasscherben oder Seeigeln.

Fischer fängt Makohai

Der Fischer Pedro Curbelo war mit seinem kleinen Fischerboot vor der Küste von Candelaria unterwegs, als er ein sich in 105 Metern tiefe befindliches Fischernetz an Board seines Bootes holen wollte. Allem Anschein nach war das Netz sehr voll und Perdro Curbelo rechnete schon mit einem sehr guten Fang, doch als er das Netz in seinem Boot hatte stellte er fest, dass es sich keinesfalls um Speisefisch handelte, den er gefangen hatte. Auf seinem Boot lag ein 2,5 Meter langer und 200 Kilogramm schwerer Makohai, wie das Nachrichtenportal “Teneriffa-News” heute berichtet.

Canarian Sea - Zurück zu den Wurzeln

In den letzten Jahren hat sich das Projekt Canarian Sea ein wenig verändert, was vor allem an einem Punkt lag: Für den Aufbau und die Arbeit am Projekt ging sehr viel Freizeit drauf, was natürlich nicht immer leicht ist. Ob es uns gefiel oder nicht: Wir mussten versuchen, das Projekt ein wenig zu monetarisieren, um die Aufklärungsarbeit auch in Zukunft weiterführen zu können. Es stand der Reisebereich für die Kanaren und es entstanden Partnerschaften, die für die Arbeit am Projekt eine finanzielle Unterstützung bieten sollten. Diese Partnerschaften bleiben auch bestehen, aber den Bereich für den Urlaub auf den Kanaren haben wir bereits schlichtweg eingestampft. Wir sagen Euch auch warum…

Sponsored by