Sharkwater - Diesen Film soll jeder sehen!

Scharkwater - ein Film über Haie
24.04.2015 - Wenn es einen Film gibt, der einem die faszinierende Welt der Haie wirklich näher bringen kann, dann ist das “Sharkwater” von Biologe und Unterwasserfotograf Rob Stewart, der in seinem international mit mehr als 40 Preisen ausgezeichnetem Film nicht nur das Leben der Haie zeigt, sondern auch deren Gefährdung und mit welchen illegalen Machenschaften eines der ältesten Lebewesen des Planeten an Rand der Ausrottung gebracht worden ist. Seit ein paar Tagen steht “Sharkwater” jetzt frei verfügbar im Netz. Und wir empfehlen Euch, ihn unbedingt zu sehen.


Öl erreicht Gran Canaria


Geigenrochen - Rhinobatidae

Geigenrochen - Rhinobatidae
Die Familie der Geigenrochen (auch Gitarrenrochen genannt), hat mehrere Unterarten. Sie leben im Pazifischen und im Atlantischen Ozean und finden auch rund um die Kanaren ihre Verbreitung. Sie bevorzugen dabei tropische Küstengewässer und Brackwasser und sind häufig auch an Flussmündungen anzutreffen. Sie sind sehr urtümliche Rochen und zeigen noch nicht ganz die für Rochen typische, rundliche Körperbauweise.



Schnorcheln auf den Kanaren und mehr...

Eine Schule Grindwale im Atlantik
22.04.2015 - Wie Ihr seht, hat sich auf Canarian Sea in den letzten Tagen viel getan. Neben der Umstellung auf eine Toplevel Domain gab es ein neues Design, dass auch noch nicht ganz fertig ist, denn der Header wird noch überarbeitet. Aber auch am Inhalt der Seite wird weiter geplant. Dabei habe ich mich dazu entschlossen, den Themenbereich Schnorcheln auf den Kanaren weiter auszubauen und das Leben im Meer zu starten, um Euch auch viele andere der hier lebenden Meeresbewohner und -pflanzen zeigen zu können. Das hat natürlich einen bestimmten Grund:

Gran Canaria - Spezialschiffe sind vor Ort

Das vor der Küste von Gran Canaria gesunkene Schiff “Oleg Naydenov” verliert noch immer Öl, wie der sich langsam vergrößernde Ölteppich zeigt. Wie Noticias 7 berichtet, sind mit der “Miguel de Cerventas” und der “Luz del Mar” inzwischen zwei Spezialschiffe vor Ort, die bis gestern allerdings noch nicht mit den Reinigungsarbeiten beginnen konnten, da starker Wind und hohe Wellen die Reinigungsarbeiten behinderten.

Ein weiteres Schiff, die “Grampian Surveyor” ist auf dem Weg zum Unglücksort, um dort mit einem Tauchroboter mit der Untersuchung des Wracks zu beginnen. Angekündigt wurde, dass der Tauchroboter heute einsatzbereit sei.

Ölkatastrophe vor den Kanaren

Vor den Kanaren kommt es zur Ölkatastrophe
Bildquelle: El Espejo Canario / Twitter
16.04.2015 - Offenbar kommt es leider, wie es kommen musste: Die Ölkatastrophe vor der Küste von Gran Canaria nimmt ihren Lauf. Die auf dem Foto abgebildete Karettschildkröte wurde von einer Patrouille der Guardia Civil aufgegriffen, die das mit Leben kämpfende Tier sofort aus dem Wasser holten und ins Recovery Centre Wild Tafira brachten, wo sich nun Tierärzte um das Tier kümmern. Und auch wenn es über den Zustand des Wracks der “OIeg Naydenov” noch keine Angaben gibt, so gehe ich jetzt einfach Mal davon aus, dass es leider nicht der letzte Meeresbewohner sein wird, der ölverschmiert aus dem Wasser kommt…

Ölverschmutzung auf den Kanaren?

Russisches Fischereischiff gesunken
Bildquelle: © Salvamento Marítimo / Twitter
15.04.2015 - Der Unterwasserwelt der Kanaren droht schon wieder eine Verschmutzung durch Öl, verursacht von einem russischen Fischereischiff. Dieses war bereits am Samstag vor Gran Canaria in Brand geraten und konnte trotz des größtmöglichen Einsatzes der örtlichen Feuerwehr nicht gerettet werden. Personenschaden entstand nicht, da die Besatzung rechtzeitig evakuiert werden konnte. Nachdem für das Schiff keine Hoffnung mehr gab, wurde es raus auf das offene Meer gezogen, wo es inzwischen gesunken ist.

Haie und der Zacken in der Schwanzflosse

Ich war heute morgen Mal wieder beratend auf gutefrage.net unterwegs und fand dort eine Frage, die ich mir selbst eigentlich noch gar nicht gestellt hatte. Dabei ging es um den Hautlappen an der Spitze des oberen Lobus der Schwanzflosse, den viele Haie besitzen. Die Frage war so simpel wie schwer zu beantworten: Welchen Sinn hat der Hautlappen, der auch Flossenfahne genannt wird? Also machte ich mich Mal auf die Suche und fand nach einiger Recherche auch die Antwort.

Blauhai - Prionace glauca

Der Blauhai (Prionace glauca) gehört zu den drei häufigsten Hochseehaien und ist möglicherweise die weltweit am weitesten verbreitete Haiart überhaupt. Er kommt in tropischen, subtropischen und gemäßigten Gewässern vor, wobei der Blauhai allerdings die kühleren Gewässer vorzieht und sich bei 7 bis 16 Grad Wassertemperatur am wohlsten fühlt. Allerdings stören sie Temperaturen von mehr als 21 Grad auch nicht. Es handelt sich um eine migrierende, also wandernde Haiart, die weite Strecken zurücklegen kann.

Orcas im Süden Teneriffas

Orcas im Süden von Teneriffa
© Kristina Jurgawka
 09.05.2015 - Auch wenn ich derzeit leider kaum Zeit finde, um mich dem/ Projekt zu widmen, so schaue ich natürlich trotzdem pausenlos, was sich in den Gewässern rund um die Kanaren so tut. Um so begeisterter war ich, als ich heute dieses Foto an der Facebook-Pinnwand einer Bekannten fand, die auf einem Schiff arbeitet. Diese Gruppe Orcas passierte heute Teneriffa. Das Bild wurde etwa 8 nautische Meilen vor der Südküste Teneriffas, genauer gesagt etwa auf Höhe der Ortes Callao Salvaje, aufgenommen und zeigt noch Mal sehr deutlich die Artenvielfalt der kanarischen Gewässer, die dringend Schutzzonen für Meeresbewohner aller Art brauchen. Danke für das Bild, Kristina :)

Sponsored by

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by

Nachrichten Kanaren - Umwelt, Tourismus und Meer

Canarian Sea ist Ihr Magazin der Rubrik “Nachrichten Kanaren”, wenn Sie in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Meer auf dem Laufenden bleiben wollen. In unseren Schwerpunkten finden Sie stets aktuelle News rund um die Kanarischen Inseln. Dabei legen wir unseren Fokus bewusst auf die Bereiche der Umwelt, des Tourismus und auf das Meer, um Ihnen die Schönheit dieses Ökosystem zu zeigen und dafür zu sensibilisieren.

Natürlich können Sie auch gezielt nach den Nachrichten für einzelne Inseln schauen. Diese finden Sie hier:

Teneriffa Nachrichten

Die größte Insel der Kanaren ist eines der wichtigsten Urlaubszentren auf den Kanaren. Aktuelle Information rund um die Insel, die als abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln gilt.

Gran Canaria Nachrichten

Auch Gran Canaria hat sehr viele Fans und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende. Lesen Sie spannende Themen und viele Informationen zur drittgrößten Insel der Kanaren.

Fuerteventura Nachrichten

Fuerteventura ist zwar die drittgrößte Insel der Kanaren und vor allem bei Strandurlauber sehr beliebt. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Ihren Urlaub.

Lanzarote Nachrichten

Lanzarote ist die Feuerinsel der Kanaren. Auch hier sind die Tourismuszentren überschaubar. Die schönen Strände und der Timanfaya Nationalpark locken dennoch viele Urlauber an.

La Palma Nachrichten

La Palma ist als die grüne Insel bekannt. Besonders Wanderer fühlen sich hier wohl und erkunden die beeindruckende Landschaft.

La Gomera Nachrichten

La Gomera ist durch das Valle Gran Rey ein wenig als die “Hippie-Insel” berühmt geworden, hat aber auch andere, sehr schöne Ecken.

El Hierro Nachrichten

El Hierro, das Eisen, hat für den Tourismus kaum eine Bedeutung. Mit dem Mar de las Calmas wartet dort aber eines der wichtigsten Ökosystem, wenn es um das Meer der Kanarischen Inseln geht.

La Graciosa Nachrichten

La Graciosa ist die kleinste Insel der Kanaren. Wer dort seinen Urlaub verbringt, bekommt sehr viel Ruhe.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kommentieren Sie unsere Kanaren Nachrichten und lassen Sie uns Ihre Meinung hören. Diskutieren Sie mit uns und anderen zu den verschiedenen Themen. Dabei ist Freundlichkeit natürlich das oberste Gebot. Anfeindungen, Hassreden und Aussagen, die gegen geltendes Recht verstoßen werden nicht veröffentlicht.