Tourismus - Schwacher Sommer für Kanaren?

Hotels auf den Kanaren rechnen mit einem schwachen Sommer

 11.05.2021 - Auch wenn der Flugplan für den Sommer wieder etwas umfangreicher ausfällt, befürchten Tourismusexperten einen schwachen Sommer für die Kanarischen Inseln. Dabei ruhen viele Hoffnungen auf der Beendigung des Alarmzustands in Spanien, wobei vor allem die Hotels auf einen starken Anstieg bei den Buchungen hofften, aber auch die Gastronomie und die Anbieter von Freizeitaktivitäten. In Spanien sind regional tatsächlich sprunghafte Anstiege bei den Buchungszahlen zu sehen, doch auf den Kanaren ist davon noch nichts zu merken.




Run auf die Hotels bleibt aus

Tatsache ist, dass viele der Hotels auf den Kanarischen Inseln nach wie vor geschlossen sind und es auch bleiben, wenn sich bei den geöffneten Hotels kein starker Zuwachs verzeichnen lässt. Lediglich bei den privaten Ferienhäusern und Ferienwohnungen zeigt sich, dass wieder ordentlich Bewegung im Buchungsgeschehen ist, auch man dort natürlich noch weit von den normalen Zahlen entfernt ist. Doch warum zeigt die Praxis, dass die guten Prognosen für den Sommer bisher hinter den Erwartungen zurückstehen? 

Eine Antwort dazu gibt José María Mañaricua, Präsident der Föderation der Hotel- und Tourismusunternehmer. Dieser sagte schon vor einigen tagen voraus, dass die Geduld noch ein wenig anhalten muss, da bei den Urlaubern noch ein wenig Verunsicherung herrsche, gerade wenn es um die Impfquote auf den Kanaren geht. Dass nach wie vor große Hotelketten wie Riu mit nur sechs von 17 Häusern geöffnet haben, lässt die Urlauber ebenfalls zögern.

Warum dann mehr Flüge?

Dass es wieder mehr Flüge auf die Kanaren gibt und sich Fluggesellschaften wie die Lufthansa optimistisch zeigen, liegt an mehreren Faktoren. Diese orientieren sich nicht nur an den Hotels, sondern vor allem an der eigenen Anfrage. Wenn diese steigen, weil zum Beispiel wieder mehr Ferienhäuser und Ferienwohnungen gebucht werden oder umgebuchte Urlauber in diesem Bereich nun nachgeholt werden sollen, dazu dann auch nur ein kleiner Anstieg bei den Hotelbuchungen kommt, müssen die im letzten Jahr gestrichenen Kontingente wieder langsam aufgestockt werden. 

Hinzu kommt, dass sich Flugpläne deutlich leichter verändern lassen, als Hotelbuchungen, bei denen ganze Zimmerkontingente im Vorfeld von den Reiseveranstaltern gebucht werden, die durch diese dann aber auch gefüllt werden müssen.

Die Hotelbranche rechnet daher mit einem ähnlichen Sommer wie im letzten Jahr. Die gewünschten Impfquoten werden wohl erst zum Herbst hin erreicht werden. Unsere Prognose für die Kanaren 2021 vom Anfang des Jahres war demnach recht realistisch, auch wenn nach dem damaligen Wissensstand andere Faktoren eine größere Rolle spielten.

Da ab Oktober die Wintersaison und somit die stärkste Saison des Jahres ansteht, liegt hier nun die große Hoffnung für die Kanaren. Alleine schon durch die Masse an Reisenden nehmen die Hotels einfach einen wichtigeren Stellenwert im Tourismus ein, als die individuell reisenden Urlauber. 

AWW


Keine Kommentare:

Sponsored by

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by

Nachrichten Kanaren - Umwelt, Tourismus und Meer

Canarian Sea ist Ihr Magazin der Rubrik “Nachrichten Kanaren”, wenn Sie in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Meer auf dem Laufenden bleiben wollen. In unseren Schwerpunkten finden Sie stets aktuelle News rund um die Kanarischen Inseln. Dabei legen wir unseren Fokus bewusst auf die Bereiche der Umwelt, des Tourismus und auf das Meer, um Ihnen die Schönheit dieses Ökosystem zu zeigen und dafür zu sensibilisieren.

Natürlich können Sie auch gezielt nach den Nachrichten für einzelne Inseln schauen. Diese finden Sie hier:

Teneriffa Nachrichten

Die größte Insel der Kanaren ist eines der wichtigsten Urlaubszentren auf den Kanaren. Aktuelle Information rund um die Insel, die als abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln gilt.

Gran Canaria Nachrichten

Auch Gran Canaria hat sehr viele Fans und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende. Lesen Sie spannende Themen und viele Informationen zur drittgrößten Insel der Kanaren.

Fuerteventura Nachrichten

Fuerteventura ist zwar die drittgrößte Insel der Kanaren und vor allem bei Strandurlauber sehr beliebt. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Ihren Urlaub.

Lanzarote Nachrichten

Lanzarote ist die Feuerinsel der Kanaren. Auch hier sind die Tourismuszentren überschaubar. Die schönen Strände und der Timanfaya Nationalpark locken dennoch viele Urlauber an.

La Palma Nachrichten

La Palma ist als die grüne Insel bekannt. Besonders Wanderer fühlen sich hier wohl und erkunden die beeindruckende Landschaft.

La Gomera Nachrichten

La Gomera ist durch das Valle Gran Rey ein wenig als die “Hippie-Insel” berühmt geworden, hat aber auch andere, sehr schöne Ecken.

El Hierro Nachrichten

El Hierro, das Eisen, hat für den Tourismus kaum eine Bedeutung. Mit dem Mar de las Calmas wartet dort aber eines der wichtigsten Ökosystem, wenn es um das Meer der Kanarischen Inseln geht.

La Graciosa Nachrichten

La Graciosa ist die kleinste Insel der Kanaren. Wer dort seinen Urlaub verbringt, bekommt sehr viel Ruhe.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kommentieren Sie unsere Kanaren Nachrichten und lassen Sie uns Ihre Meinung hören. Diskutieren Sie mit uns und anderen zu den verschiedenen Themen. Dabei ist Freundlichkeit natürlich das oberste Gebot. Anfeindungen, Hassreden und Aussagen, die gegen geltendes Recht verstoßen werden nicht veröffentlicht.