Kanaren halten Corona Maßnahmen

Spanien beendet Alarmzustand - Kanaren setzen Corona Maßnahmen fort
 07.05.2021 - Am gestrigen Donnerstag verkündete der kanarische Ministerrat, dass die Corona Maßnahmen auf den Kanaren auch nach Beendigung des Alarmzustandes an diesem Sonntag aufrecht erhalten bleiben sollen. Das schließt auch die Erhaltung der Corona Ampel mit ein, die je nach Inzidenz der einzelnen Inseln die Beschränkungen im öffentlichen Leben anzeigt. Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres sagte dabei ausdrücklich, dass die Aufrechterhaltung der Beschränkungen unvermeidbar sei, wenn die Eindämmung der Pandemie weiterhin gewährleistet sein soll. Doch lassen sich diese Pläne ohne die rechtliche Grundlage des Alarmzustands überhaupt durchsetzen?



Die Gründe für den Kurs gegen die spanische Regierung

Torres sind dabei vor allem die Einreisekontrollen an Schiffs- und Flughäfen, sowie die Begrenzung der Personenzahl bei privaten und öffentlichen Treffen wichtig. Auch die nächtliche Ausgangssperre, das Tragen der Masken und die stetige Desinfektion vor allen öffentlichen Gebäuden sind wichtige Punkte. Auf die Frage, wie sich der Fortbestand dieser Einschränkungen ohne die rechtliche Grundlage des Alarmzustands gewährleisten lasse, sagte Torres: „Wir sind für unsere Autonome Gemeinschaft verantwortlich und es liegt im Interesse von uns allen, die Kontrolle der Eindämmung sowie die Sicherheit weiterhin zu gewährleisten.“

Die vom Ministerrat besprochenen Beschlüsse sind heute bereits im Kanarischen Amtsblatt (BOC) veröffentlicht worden und sollen heute auch an den Obersten Gerichtshof der Kanaren übermittelt werden, damit dieser die Beschlüsse prüfen und im Falle von Rechtsverletzungen ein Berufungsverfahren einleiten kann. Dieses muss laut Beschluss der Zentralregierung innerhalb von 5 Werktagen bearbeitet werden. 

Boletín Oficial de Canarias (kanarisches Amtsblatt)

Die Corona Maßnahmen und die Regelungen zu den Risikoleveln bleibt also vorerst bestehen. Dass die Kanarischen Inseln an den Regelungen festhalten wollen, kommt natürlich nicht von ungefähr. Die Zahlen rund um Corona sind seit Monaten auf einem sehr guten Level und Hotspots auf den einzelnen Inseln wurden stets durch die im Ampelsystem festgehaltenen Maßnahmen schnell wieder auf ein moderates Level gebracht.

Die Warnstufen der Kanaren

Kommen die Öffnungen zu früh?

Da das Archipel vom Tourismus abhängig ist und die Zahl der geimpften Personen noch ein gutes Stück von den notwendigen Zahlen für eine Herdenimmunität entfernt ist, könnte der in Spanien anvisierte Kurs der Öffnungen deutlich zu früh sein. Auch auf dem Festland gibt es für die Beendigung des Alarmzustandes viel Gegenwind, vor allem aus der der Partei PP. Spaniens Präsident Pedro Sanchez wurde dabei sogar vorgeworfen, dass er die Öffnung nur für seinen Wahlkampf nutzen will, um bei der pandemiemüden Bevölkerung auf Stimmenfang zu gehen, da diesen Monat Wahlen anstehen.

Eine Beendigung aller Maßnahmen könnte schnell dafür Sorgen, dass die Corona Zahlen wieder in die Höhe schießen. Für den Tourismus wäre eine solche Entwicklung katastrophal.

AWW


Keine Kommentare:

Sponsored by

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by

Nachrichten Kanaren - Umwelt, Tourismus und Meer

Canarian Sea ist Ihr Magazin der Rubrik “Nachrichten Kanaren”, wenn Sie in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Meer auf dem Laufenden bleiben wollen. In unseren Schwerpunkten finden Sie stets aktuelle News rund um die Kanarischen Inseln. Dabei legen wir unseren Fokus bewusst auf die Bereiche der Umwelt, des Tourismus und auf das Meer, um Ihnen die Schönheit dieses Ökosystem zu zeigen und dafür zu sensibilisieren.

Natürlich können Sie auch gezielt nach den Nachrichten für einzelne Inseln schauen. Diese finden Sie hier:

Teneriffa Nachrichten

Die größte Insel der Kanaren ist eines der wichtigsten Urlaubszentren auf den Kanaren. Aktuelle Information rund um die Insel, die als abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln gilt.

Gran Canaria Nachrichten

Auch Gran Canaria hat sehr viele Fans und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende. Lesen Sie spannende Themen und viele Informationen zur drittgrößten Insel der Kanaren.

Fuerteventura Nachrichten

Fuerteventura ist zwar die drittgrößte Insel der Kanaren und vor allem bei Strandurlauber sehr beliebt. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Ihren Urlaub.

Lanzarote Nachrichten

Lanzarote ist die Feuerinsel der Kanaren. Auch hier sind die Tourismuszentren überschaubar. Die schönen Strände und der Timanfaya Nationalpark locken dennoch viele Urlauber an.

La Palma Nachrichten

La Palma ist als die grüne Insel bekannt. Besonders Wanderer fühlen sich hier wohl und erkunden die beeindruckende Landschaft.

La Gomera Nachrichten

La Gomera ist durch das Valle Gran Rey ein wenig als die “Hippie-Insel” berühmt geworden, hat aber auch andere, sehr schöne Ecken.

El Hierro Nachrichten

El Hierro, das Eisen, hat für den Tourismus kaum eine Bedeutung. Mit dem Mar de las Calmas wartet dort aber eines der wichtigsten Ökosystem, wenn es um das Meer der Kanarischen Inseln geht.

La Graciosa Nachrichten

La Graciosa ist die kleinste Insel der Kanaren. Wer dort seinen Urlaub verbringt, bekommt sehr viel Ruhe.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kommentieren Sie unsere Kanaren Nachrichten und lassen Sie uns Ihre Meinung hören. Diskutieren Sie mit uns und anderen zu den verschiedenen Themen. Dabei ist Freundlichkeit natürlich das oberste Gebot. Anfeindungen, Hassreden und Aussagen, die gegen geltendes Recht verstoßen werden nicht veröffentlicht.