Teneriffa verschärft Lockdown - Reisen weiterhin erlaubt

Teneriffa verschärft Lockdown - Reisen aber möglich
Aktuell herrscht auf auf Teneriffa und bei den Urlaubern sehr große Verunsicherung durch die neuen Erlasse der kanarischen Regierung. Der Grund ist, dass die spanischen Zeitungen gestern schrieben: “Keiner kommt mehr rein, keiner kommt mehr raus.” Der Grund für diese Schlagzeile ist, dass die kanarische Regierung die Regeln deutlich verschärft, um den steigenden Zahlen auf der Insel entgegen zu wirken. Die häufigste Frage ist, ob Urlauber nun auch nicht mehr auf die Insel oder wieder weg kommen. Hier können wir direkt beruhigen, denn touristische Reisen sind von diesen Regelungen nicht betroffen. Wir bringen ein wenig Licht in die Situation und zeigen, wie es zu dem Missverständnis kam.



- Anzeige -


 Es wäre auch wirklich verwunderlich, wenn nach dem langen Kampf um die Wintersaison mit einem Beschluss alles wieder gekippt wird, da für die Einreise nach Teneriffa schließlich ein negativer PCR- oder Antigentest verlangt wird. Dabei schon mal ein Hinweis: Mit dem PCR Test sind Reisende auf der sicheren Seite. Wer die Kanaren kennt weiß, dass die Möglichkeit des Antigentests schnell wieder gekippt werden kann. 

Reiseangebote für die Kanaren

Mit einem Klick Urlaubsangebote für Ihre Trauminsel finden:



 Woher die Verunsicherung?

 Ausschlaggebend für die Verunsicherung war die Presse, in der die Verschärfungen für die einheimische Bevölkerung natürlich schnell aufgeschnappt wurden und für eine Menge reißerische Schlagzeilen sorgten, die sich in erster Linie an die spanische Bevölkerung richten. Die deutschen Nachrichtenseiten schrieben diese schnell ab und warteten offenbar nicht auf die offizielle Veröffentlichung des Gobierno de Canarias, in der ganz klar im dritten Absatz folgendes steht: 

 “Bei einheimischen und ausländischen Touristen, die im Urlaub auf die Insel Teneriffa reisen möchten, können sie die Ausnahmefälle nutzen, die in den geltenden Vorschriften zum Recht auf Zulassung in Touristenunterkünften vorgesehen sind, in denen ein negativer Gesundheitstest vorgelegt werden muss, Akkreditierung frei von Coronavirus.” 


-AWTT-

- Anzeige -

Keine Kommentare:

Sponsored by

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by