Aufklärung, Hilfe und was so alles zu tun ist

Update Canarian Sea 2016
04.08.2016 - „Erstens kommt es meistens anders, und zweitens als man denkt.“ ist ein alt bekanntes Sprichwort, dass bei uns gerade wirklich aktuell ist. Unsere Follower bei Twitter haben es mitbekommen: Aufgrund einer Operation, der mich unterziehen musste, wird der praktische Teil der Arbeit leider sehr eingeschränkt. Nachdem im letzten Winter sehr viel Input auf die Homepage kam, sollte dieses Jahr eigentlich sehr viel geschnorchelt werden und auch die Videoreihe „Schnorcheln mit Andi“ in Angriff genommen werden. Aber das wird erst Mal nichts. Aber: Es gibt immer etwas zu tun, damit das Projekt wächst und gedeiht.


Wie sich Canarian Sea entwickelt


Zuerst Mal eine gute Nachricht: Die Besuchszahlen der Homepage steigen Monat für Monat konsequent an. Um allerdings wirklich irgendwann genug Spielraum und Bekanntheitsgrad zu haben, müssen wir uns allerdings doch noch deutlich weiter ausbreiten und unsere Auffindbarkeit und den Bekanntheitsgrad noch deutlich verbessern. Dazu haben wir die Arbeit in den sozialen Netzwerken mit unserem Twitteraccount erweitert und veröffentlich auch außerhalb der Homepage Texte, wenn sich die Gelegenheit bietet. So gaben uns zuletzt die Graja-News auf La Palma die Gelegenheit, das Projekt Canarian Sea vorzustellen, was ein wichtiger Punkt für uns ist. Bisher haben wir uns in erster Linie auf Teneriffa konzentriert und möchten natürlich auch auf den anderen Inseln der Kanaren darauf aufmerksam machen, dass es bei uns viele Informationen über die kanarischen Gewässer gibt und die alle Freunde der Meere zum Schnorcheln auf den Kanaren animieren.

Daher freuen wir uns natürlich besonders, falls Ihr selbst eine auf die Kanaren bezogene Homepage habt und uns verlinkt. Dabei ist es nicht wichtig, ob die Seite zu einer Bar, Werkstatt oder zu einem Reiseblogger gehört. Für das Projekt zählt jeder Link, damit wir besser gefunden werden.

Die Strände der Kanaren


Wir würden auch sehr gerne den Bereich über die Strände der Kanaren weiter ausbauen, aber es fehlt uns an Bildmaterial. Wer uns unterstützen möchte kann dies ganz einfach tun. Sendet uns Bilder von den Stränden, an denen Ihr gewesen seid und sagt uns einfach, zu welchem Strand die gehören. Wir sammeln gerne alle Informationen und werden dann im Anschluss die Strände veröffentlichen, zu denen wir genug Infos haben.

Vereinsinfos einholen


Bis zum nächsten Frühjahr werden wir uns auch informieren, wie das mit der Gründung eines Vereins auf den Kanaren funktioniert. Sollte uns dort jemand behilflich sein können, dann freuen wir uns über eine Meldung über canariansea@gmail.com. Der Zeitraum mag vielen sehr lang erscheinen, aber das ganze Projekt entsteht bisher komplett ohne finanzielle Unterstützung und hat schon eine ganze Menge Freizeit gefordert, die zwar gerne investiert wird, uns aber auch in den Möglichkeiten sehr einschränkt.

Und das sind nur ein paar der Dinge, um die wir uns derzeit zu zweit kümmern, Wir haben also auch ohne Schnorcheln genug zu tun, hoffen allerdings, dass es bald wieder deutlich praktischer wird.

Viele Grüße


Andi und Sandra

Keine Kommentare:

Sponsored by

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by

Nachrichten Kanaren - Umwelt, Tourismus und Meer

Canarian Sea ist Ihr Magazin der Rubrik “Nachrichten Kanaren”, wenn Sie in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Meer auf dem Laufenden bleiben wollen. In unseren Schwerpunkten finden Sie stets aktuelle News rund um die Kanarischen Inseln. Dabei legen wir unseren Fokus bewusst auf die Bereiche der Umwelt, des Tourismus und auf das Meer, um Ihnen die Schönheit dieses Ökosystem zu zeigen und dafür zu sensibilisieren.

Natürlich können Sie auch gezielt nach den Nachrichten für einzelne Inseln schauen. Diese finden Sie hier:

Teneriffa Nachrichten

Die größte Insel der Kanaren ist eines der wichtigsten Urlaubszentren auf den Kanaren. Aktuelle Information rund um die Insel, die als abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln gilt.

Gran Canaria Nachrichten

Auch Gran Canaria hat sehr viele Fans und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende. Lesen Sie spannende Themen und viele Informationen zur drittgrößten Insel der Kanaren.

Fuerteventura Nachrichten

Fuerteventura ist zwar die drittgrößte Insel der Kanaren und vor allem bei Strandurlauber sehr beliebt. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Ihren Urlaub.

Lanzarote Nachrichten

Lanzarote ist die Feuerinsel der Kanaren. Auch hier sind die Tourismuszentren überschaubar. Die schönen Strände und der Timanfaya Nationalpark locken dennoch viele Urlauber an.

La Palma Nachrichten

La Palma ist als die grüne Insel bekannt. Besonders Wanderer fühlen sich hier wohl und erkunden die beeindruckende Landschaft.

La Gomera Nachrichten

La Gomera ist durch das Valle Gran Rey ein wenig als die “Hippie-Insel” berühmt geworden, hat aber auch andere, sehr schöne Ecken.

El Hierro Nachrichten

El Hierro, das Eisen, hat für den Tourismus kaum eine Bedeutung. Mit dem Mar de las Calmas wartet dort aber eines der wichtigsten Ökosystem, wenn es um das Meer der Kanarischen Inseln geht.

La Graciosa Nachrichten

La Graciosa ist die kleinste Insel der Kanaren. Wer dort seinen Urlaub verbringt, bekommt sehr viel Ruhe.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kommentieren Sie unsere Kanaren Nachrichten und lassen Sie uns Ihre Meinung hören. Diskutieren Sie mit uns und anderen zu den verschiedenen Themen. Dabei ist Freundlichkeit natürlich das oberste Gebot. Anfeindungen, Hassreden und Aussagen, die gegen geltendes Recht verstoßen werden nicht veröffentlicht.