Die Küste von Teneriffa

Die Küste von Teneriffa
 In der nächsten Zeit möchten wir die Küsten der Kanaren in einer kleinen Serie vorstellen, um allen Reisenden schon mal einen ersten Überblick über die Eigenschaften der verschiedenen Inseln zu geben. Den Anfang machen wir dabei auf der größten Insel: Teneriffa. Die Küste von Teneriffa ist aufgrund ihrer Vielfalt und Schönheit ein attraktives Reiseziel für Touristen. Mit einer Küstenlänge von etwa 342 Kilometern bietet sie eine abwechslungsreiche Landschaft aus Stränden, Klippen und Buchten.






 Allgemeine Infos zur Küste von Teneriffa 


Die Beschaffenheit der Küste variiert je nach Region. Im Norden der Insel ist die Küste steiler und felsiger, während sie im Süden flacher und sandiger ist. Der Seegang ist auch in beiden Regionen unterschiedlich, da der Norden aufgrund der höheren Windgeschwindigkeiten einen raueren Seegang aufweist als der Süden. 

 Der höchste Küstenabschnitt der Insel ist Los Gigantes, eine beeindruckende Klippenformation an der Westküste, die eine Höhe von bis zu 600 Metern erreicht. Es ist ein beliebter Ort für Bootsfahrten, um die majestätischen Klippen aus der Nähe zu betrachten. 

Teneriffa bietet auch zahlreiche Strände, die für jeden Geschmack geeignet sind. Im Süden der Insel befinden sich viele beliebte Touristenorte wie Playa de las Americas und Los Cristianos, die flache Sandstrände bieten. Im Norden hingegen gibt es einige versteckte Buchten und schwarze Sandstrände wie Playa Jardín und Playa Bollullo, die für viele beim einem Urlaub auf Teneriffa die erste Wahl sind.

 Die Lavabecken an der Küste 


Die Lavabecken an der Küste von Teneriffa sind ein natürlicher Schatz und ein einzigartiges Erlebnis für jeden Besucher. Diese natürlichen Schwimmbecken sind durch die vulkanische Aktivität entstanden und bieten eine spektakuläre Kulisse, in der Sie baden und entspannen können. Die meisten Lavabecken an der Küste von Teneriffa befinden sich im Norden der Insel, insbesondere entlang der Gemeinde Garachico. Der bekannteste Lavapool ist der Charco de la Laja, der aus mehreren Pools unterschiedlicher Größe besteht und von Felsen und Wellen umgeben ist. Es ist ein sehr beliebter Ort, um ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen und dabei die beeindruckende Umgebung zu genießen. 

 Ein weiteres bemerkenswertes Lavabecken ist der Charco del Viento, der etwa 25 Kilometer westlich von Puerto de la Cruz liegt. Dieses natürliche Becken ist durch eine Kombination aus Lavagestein und Meerwasser entstanden, das in den Felsen eingeschlossen ist. 

 Es gibt auch andere Lavabecken wie das El Caletón, Los Patos und El Guindaste, die ebenso beeindruckend sind und viele Touristen anziehen. Sie alle bieten eine unglaubliche Möglichkeit, ein erfrischendes Bad in der unvergleichlichen natürlichen Umgebung der vulkanischen Landschaft bei einem Teneriffa Urlaub zu genießen. 

Wichtig ist jedoch, bei einem Besuch der Lavabecken Vorsicht walten zu lassen, da die Felsen rutschig sein können und starke Wellen plötzlich auftreten können. Es ist auch ratsam, sich auf den Wetterbericht zu achten, da starke Winde und Regen die Sicherheit beeinträchtigen können. 

 Insgesamt sind die Lavabecken an der Küste von Teneriffa eine unglaubliche Sehenswürdigkeit und ein einzigartiges Erlebnis für jeden Besucher, der die natürliche Schönheit der Insel erleben möchte. Sie bieten eine perfekte Gelegenheit, um zu entspannen und das Meer inmitten einer wunderschönen Landschaft zu genießen.

Keine Kommentare:

Der Artikel hat Dir gefallen?

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by

Nachrichten Kanaren - Umwelt, Tourismus und Meer

Canarian Sea ist Ihr Magazin der Rubrik “Nachrichten Kanaren”, wenn Sie in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Meer auf dem Laufenden bleiben wollen. In unseren Schwerpunkten finden Sie stets aktuelle News rund um die Kanarischen Inseln. Dabei legen wir unseren Fokus bewusst auf die Bereiche der Umwelt, des Tourismus und auf das Meer, um Ihnen die Schönheit dieses Ökosystem zu zeigen und dafür zu sensibilisieren.

Natürlich können Sie auch gezielt nach den Nachrichten für einzelne Inseln schauen. Diese finden Sie hier:

Teneriffa Nachrichten

Die größte Insel der Kanaren ist eines der wichtigsten Urlaubszentren auf den Kanaren. Aktuelle Information rund um die Insel, die als abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln gilt.

Gran Canaria Nachrichten

Auch Gran Canaria hat sehr viele Fans und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende. Lesen Sie spannende Themen und viele Informationen zur drittgrößten Insel der Kanaren.

Fuerteventura Nachrichten

Fuerteventura ist zwar die drittgrößte Insel der Kanaren und vor allem bei Strandurlauber sehr beliebt. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Ihren Urlaub.

Lanzarote Nachrichten

Lanzarote ist die Feuerinsel der Kanaren. Auch hier sind die Tourismuszentren überschaubar. Die schönen Strände und der Timanfaya Nationalpark locken dennoch viele Urlauber an.

La Palma Nachrichten

La Palma ist als die grüne Insel bekannt. Besonders Wanderer fühlen sich hier wohl und erkunden die beeindruckende Landschaft.

La Gomera Nachrichten

La Gomera ist durch das Valle Gran Rey ein wenig als die “Hippie-Insel” berühmt geworden, hat aber auch andere, sehr schöne Ecken.

El Hierro Nachrichten

El Hierro, das Eisen, hat für den Tourismus kaum eine Bedeutung. Mit dem Mar de las Calmas wartet dort aber eines der wichtigsten Ökosystem, wenn es um das Meer der Kanarischen Inseln geht.

La Graciosa Nachrichten

La Graciosa ist die kleinste Insel der Kanaren. Wer dort seinen Urlaub verbringt, bekommt sehr viel Ruhe.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kommentieren Sie unsere Kanaren Nachrichten und lassen Sie uns Ihre Meinung hören. Diskutieren Sie mit uns und anderen zu den verschiedenen Themen. Dabei ist Freundlichkeit natürlich das oberste Gebot. Anfeindungen, Hassreden und Aussagen, die gegen geltendes Recht verstoßen werden nicht veröffentlicht.