Loro Parque und Universität gegen Plastik

Loro Parque und Uni gegen Plastik
Bildquelle: obs/Loro Parque
04.12.2019 - Die Loro Parque Fundación arbeitet für das Projekt “BYE BYE, PLASTIC” mit der Universität von La Laguna (ULL) zusammen. Um auf das Problem der Umweltverschmutzung durch Plastik aufmerksam zu machen, wurde am 28. November 2019 eine Skulptur im Auditorio der ULL vorgestellt, die komplett aus recyceltem Material besteht und zu deren Präsentation insgesamt etwa 500 Gäste kamen. Die Loro Parque Foundation und die Universität La Laguna schließen sich der Initiative “BYE BYE, PLASTIC” an, um bei der Sensibilisierung der Bevölkerung für die Schäden zu helfen, die durch nicht biologisch abbaubare Abfälle in der Natur verursacht werden. 



- Anzeige -


Forschungsprojekte für den Umweltschutz


Rosa Aguilar, Rektorin der ULL, betonte bei der Einweihung der Skulptur, dass die Loro Parque Fundation und die ULL einen Maßnahmenkatalog unterzeichnet haben, aus dem einige Forschungsprojekte hervorgingen. Ein Beispiel dafür ist ein Forschungsprojekt der Industrietechnik zun den Auswirkungen von Lärmbelastung auf Wale, das von Professor Fernando Rosa geleitet wird. Ein weiteres Beispiel kommt aus dem Bereich der Zoologie und dient dazu, mehr über die Meeressäuger zu lernen, was unter der Leitung von Professor Alberto Brito passiert. 

Die Präsentation der Skulptur ist also nur eine von vielen Aktion, die auch im gesamten Unternehmen des Loro Parque stattfinden. Seit 2018, dem Beginn der Strategie gegen Plastik, wurden nach Aussage des Präsidenten der Loro Parque Fundación bereits stolze 30 Tonnen Plastik in den Einrichtungen des Loro Parque eingespart. 

Die Skulptur selbst stammt von Paolo Banano, der für Erstellung des Kunstwerkes vor allem Kunststoffdeckel, Dosen und Flaschen nutzte. Dabei ließ er sich von Néstor Martín-Fernández de la Torre inspirieren, der aus aus Las Palmas de Gran Canaria stammt. Das Ziel der Aktion ist, das Bewusstsein der Bevölkerung zu schärfen, wenn es um die Bedrohung der Umwelt durch Plastik geht. Dabei wird die Bedrohung für die Meere besonders hervorgehoben. Obendrein soll damit auch das Engagement für die Sauberhaltung des Planeten gesteigert werden. 

Wer sich einen Einblick in die Arbeit der Loro Parque Fundación und des Loro Parque verschaffen möchte, kann das im Rahmen einer Discovery Tour direkt im Park machen. 


AWW



Keine Kommentare:

Sponsored by

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by

Nachrichten Kanaren - Umwelt, Tourismus und Meer

Canarian Sea ist Ihr Magazin der Rubrik “Nachrichten Kanaren”, wenn Sie in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Meer auf dem Laufenden bleiben wollen. In unseren Schwerpunkten finden Sie stets aktuelle News rund um die Kanarischen Inseln. Dabei legen wir unseren Fokus bewusst auf die Bereiche der Umwelt, des Tourismus und auf das Meer, um Ihnen die Schönheit dieses Ökosystem zu zeigen und dafür zu sensibilisieren.

Natürlich können Sie auch gezielt nach den Nachrichten für einzelne Inseln schauen. Diese finden Sie hier:

Teneriffa Nachrichten

Die größte Insel der Kanaren ist eines der wichtigsten Urlaubszentren auf den Kanaren. Aktuelle Information rund um die Insel, die als abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln gilt.

Gran Canaria Nachrichten

Auch Gran Canaria hat sehr viele Fans und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende. Lesen Sie spannende Themen und viele Informationen zur drittgrößten Insel der Kanaren.

Fuerteventura Nachrichten

Fuerteventura ist zwar die drittgrößte Insel der Kanaren und vor allem bei Strandurlauber sehr beliebt. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Ihren Urlaub.

Lanzarote Nachrichten

Lanzarote ist die Feuerinsel der Kanaren. Auch hier sind die Tourismuszentren überschaubar. Die schönen Strände und der Timanfaya Nationalpark locken dennoch viele Urlauber an.

La Palma Nachrichten

La Palma ist als die grüne Insel bekannt. Besonders Wanderer fühlen sich hier wohl und erkunden die beeindruckende Landschaft.

La Gomera Nachrichten

La Gomera ist durch das Valle Gran Rey ein wenig als die “Hippie-Insel” berühmt geworden, hat aber auch andere, sehr schöne Ecken.

El Hierro Nachrichten

El Hierro, das Eisen, hat für den Tourismus kaum eine Bedeutung. Mit dem Mar de las Calmas wartet dort aber eines der wichtigsten Ökosystem, wenn es um das Meer der Kanarischen Inseln geht.

La Graciosa Nachrichten

La Graciosa ist die kleinste Insel der Kanaren. Wer dort seinen Urlaub verbringt, bekommt sehr viel Ruhe.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kommentieren Sie unsere Kanaren Nachrichten und lassen Sie uns Ihre Meinung hören. Diskutieren Sie mit uns und anderen zu den verschiedenen Themen. Dabei ist Freundlichkeit natürlich das oberste Gebot. Anfeindungen, Hassreden und Aussagen, die gegen geltendes Recht verstoßen werden nicht veröffentlicht.