Sponsored by

Das 1. Nationale Festival der Artenvielfalt

In La Orotava startete heute im Liceo de Taoro das 1. Nationale Festival der Artenvielfalt und lädt bis zum 10. Mai bei kostemlosen Eintritt alle Umweltinteressierten ein, sich einen Einblick in die Natur der Kanarischen Inseln zu verschaffen. Geboten werden neben Vorträgen und Diskussionen auch eine Fotoausstellung und ab dem 7. Mai eine Messe auf der Plaza de la Constitución, auf der viele Stände mit interessanten Informationen aufwarten werden. Mit dabei sind natürlich unsere Freunde von der Alianza Tiburones Canarias, mit denen wir unsere Partnerschaft noch ein Mal vertiefen wollen und endlich Mal wieder ein kleines Treffen abhalten konnten.


Wir trafen Fernando und Manuela noch vor der Öffnung an und hatten Gelegenheit für eine kleine Unterhaltung. Unsere neue Idee, etwas mehr für den ökologischen Unterwassertourismus zu tun, auf diese Weise mehr Menschen für die Probleme des Meeres zu sensibilisieren und durch den Tourismus mehr für den Schutz zu tun, fand er super. Von dem Vereins-Gedanken sind wir derzeit nun Mal weg und unterstützen die Alianza Tiburones Canarias ab sofort als offizieller Partner.

Morgen fahren wir zusammen nach Las Gaviotas zum Schnorcheln. Wir haben die Hoffnung auf den Grauen Glatthai (Mustelus mustelus) zu stoßen, was natürlich der Hammer wäre. Die Unterwasserkamera wird bereits geladen.

Des weiteren werdet Ihr direkt auf unserer Seite bald einen Spendenbutton für die Alianza Tiburones Canarias finden, mit dem Ihr die wichtige Arbeit der Organisation direkt unterstützen könnt.

Am Wochenende werde ich wieder auf dem Festival Nacional de Biodiversidad sein, um mir die Stände im Aussenbereich Mal genauer anzuschauen. Mehr Infos findet Ihr auf der offiziellen Homepage. Ein paar Eindrücke von heute will ich Euch natürlich nicht vorenthalten.














Keine Kommentare:

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

Sponsored by