Sponsored by

Urlaubsplanung - Viele kleine Helferlein

Auch wenn wir uns natürlich am liebsten am Strand herum treiben, surfen wir arbeitsbedingt natürlich sehr viel im Internet rum. Dabei stoßen wir immer wieder auf interessante Dinge, die wir einfach niemandem vorenthalten möchten. Aktuell ist das ein Blogbeitrag, den wir echt super finden, da er vielen Menschen sehr gut bei der Urlaubsplanung helfen kann, die sich hin und wieder ja doch ein wenig kompliziert gestaltet. Und nein, es werden nicht die Internetseiten verschiedener Reiseanbieter vorgestellt. Es geht um Apps rund um den Urlaub, die zwar für Mac und iPhone vorgestellt werden, von denen es aber in vielen Fällen auch das passende Gegenstück für Android gibt, wie wir inzwischen wissen. Zum Einen ist eine dieser Apps bereits bei uns auf den Smartphones und auch hier auf der Seite bereits im Einsatz, zum Anderen waren auch andere Apps dabei, die wir uns umgehend genauer ansehen müssen.


Die Apps, die wir selbst nutzen:


Unter den ganzen Apps für den Urlaub auf dem Blog “Sir Apfelot” sind es die Apps von Wisuki und Google Maps, die wir bereits seit Jahren nutzen. Aber es gibt noch andere Apps, die auf den Kanaren sicherlich gut einsetzbar sind. Hier werden wir uns auf jeden Fall die Beach Inspector App, und die Field Trip App genauer ansehen. Die beiden scheinen wirklich interessant zu sein.

Apps für den Urlaub:


Bei den restlichen Apps rund um den Urlaub geht nicht unbedingt gezielt um die Kanaren, sondern eher um das Thema Reise im Allgemeinen. Von Couchsurfing bis hin zu Bahn, Flügen, Reiseanbietern, Surfapps und Karten ist eigentlich alles vorhanden, so dass für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein sollte. In vielen Fällen lassen sich Dinge auf Apps einfach leichter buchen als auf der Homepage, wenn die Buchung auf Mobilgeräten gemacht wird.

Schaut Euch die Reiseapps einfach Mal an und schaut, ob für Euch etwas dabei ist. Gerne könnt Ihr die Kommentare nutzen, um uns Eure Favoriten zu nennen und vielleicht habt Ihr ja auch noch welche für die Kanarischen Inseln, die unbedingt auf jedes Smarphone gehören, ganz gleich für welches Betriebssystem.

Bestseller für den Strand

Keine Kommentare:

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

Sponsored by