Nicht träumen..., live erleben!

Ostatlantischer Trompetenfisch - Aulostomus strigosus

Trompetenfisch © Kristina Jurgawka
Wenn Ihr ein wenig Glück habt, dann begegnet Euch beim Schnorcheln auf den Kanaren ein Ostatlantischer Trompetenfisch (Aulostomus strigosus), der zwar ein recht häufiger Fisch auf den Kanarischen Inseln ist, allerdings nicht an allen Stränden lebt. Er bevorzugt felsigen und sandig-felsigen Untergrund und wird bis zu 75 Zentimeter groß, wobei die in Küstennähe lebenden Exemplare meistens Jungtiere sind, die von dieser Größe noch weit entfernt sind. Sie sind eher gemächliche Schwimmer, die über kurze Distanz allerdings recht schnell sein können. Zu den erstaunlichsten Eigenschaften dieser Fische gehört, dass sie in der Lage sind ihr Farbe zu ändern.

Der Ostatlantische Trompetenfisch ist eigentlich ein Einzelgänger, wobei sie hin und wieder auch Mal paarweise auftreten können. Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr diese Fische auch Mal an den Rändern von Hafenbecken beobachten, ohne ins Wasser zu müssen. Trompetenfische ernähren sich von kleineren Fischen und Garnelen.



Natürlich gibt es Fische, die wir beim Schnorcheln noch nicht getroffen haben. Solltet Ihr in der folgenden Übersicht nicht den richtigen Fisch finden, empfehlen wir Euch das Buch "Fischführer: Madeira-Kanaren-Azoren" von Peter Wirtz, der dort über 150 Arten zusammengefasst hat.

Falls Ihr selbst Bilder von Fischen habt, die wir noch nicht erwischten, könnt Ihr unser Projekt gerne mit diesen unterstützen. 









Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!