Der erste Tauchgang in El Puertito

Die Tauchbasis für unseren Schnupperkurs
Endlich war es soweit und wir haben unseren ersten Tauchgang hinter uns gebracht, auch wenn es nur ein Schnuppertauchen war. Nichts desto trotz war der Tauchgang echt wahnsinnig interessant und ich habe einige Fische und Meeresbewohner vor die Kamera bekommen, die sich sonst nicht so schnell gezeigt haben. Davon war die Begegnung mit den Meeresschildkröten wieder ein ganz besonderes Highlight, da ich diese nun auch endlich Mal filmen konnte.





Eine andere Perspektive



Eine Sache viel beim Tauchen ganz besonders auf: die Meeresbewohner sind deutlich zutraulicher, wenn man sich mit Ihnen auf Augenhöhe befindet. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn wenn ein großer Schatten von oben auf den Fisch zu taucht, um ihn zu fotografieren, dann ergreifen Fische natürlich schnell die Flucht, weshalb gute Bilder beim Schnorcheln oftmals nur mit viel Geduld zu bekommen sind.

Beim Tauchen hingegen waren Kugelfische, Atltantische Mönchsfische und andere richtiggehend neugierig und meine Freundin konnte sogar beobachten, wie ein Kugelfisch mit den aufsteigenden Luftblasen spielte.

Was ebenfalls für ein ungewohntes Erlebnis sorgte, war natürlich die Ausrüstung, denn man ist unter Wasser natürlich nicht so. Bei der ersten falschen Drehung musste ich schon ein wenig kämpfen, um nicht auf dem Rücken zu landen. Nach ein wenig Eingewöhnung klapptte aber auch das recht gut.


Der Tauchgang war länger als geplant…



Dass meine Freundin und ich überraschend gut zurecht kamen, meinten wohl auch die beiden Guides, mit denen wir unterwegs waren. Zunächst wurden instruiert, dass wir nicht viel filmen, sondern uns auf das Tauchen konzentrieren sollen, damit wir die Hände zum Anblasen der Westen frei haben, wenn Sie uns das Signal dazu geben und andere Dinge. Auf der Fahrt nach El Puertito unterhielten wir uns dann auch über Canarian Sea und das Schnorcheln, was die Beiden erfreute, da wir an Flossen, Maske  und das atmen durch den Mund gewohnt sind.

Und so endete das Schnuppertauchen damit, dass der eine Guide und wir Meeresbewohner suchten, während der andere mich filmen lies und nebenher den Auftrieb an meiner Weste regulierte ;)

Die beiden hatten so viel Freude an unserer Begeisterung für die Unterwasserwelt, dass wir dann im Endeffekt auch nicht die geplanten 25-30 Minuten, sondern fast eine Stunde am Tauchen waren.

Nun heisst es, dass Material zu sichten und zu schauen, wie es sich am besten präsentieren lässt :) Da werden wohl ein paar Videos fällig werden und das erste ist das hier:




Bestseller für das Tauchen 

 

Keine Kommentare:

Sponsored by

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

All Time Favorits

Sponsored by

Nachrichten Kanaren - Umwelt, Tourismus und Meer

Canarian Sea ist Ihr Magazin der Rubrik “Nachrichten Kanaren”, wenn Sie in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Meer auf dem Laufenden bleiben wollen. In unseren Schwerpunkten finden Sie stets aktuelle News rund um die Kanarischen Inseln. Dabei legen wir unseren Fokus bewusst auf die Bereiche der Umwelt, des Tourismus und auf das Meer, um Ihnen die Schönheit dieses Ökosystem zu zeigen und dafür zu sensibilisieren.

Natürlich können Sie auch gezielt nach den Nachrichten für einzelne Inseln schauen. Diese finden Sie hier:

Teneriffa Nachrichten

Die größte Insel der Kanaren ist eines der wichtigsten Urlaubszentren auf den Kanaren. Aktuelle Information rund um die Insel, die als abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln gilt.

Gran Canaria Nachrichten

Auch Gran Canaria hat sehr viele Fans und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende. Lesen Sie spannende Themen und viele Informationen zur drittgrößten Insel der Kanaren.

Fuerteventura Nachrichten

Fuerteventura ist zwar die drittgrößte Insel der Kanaren und vor allem bei Strandurlauber sehr beliebt. Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Ihren Urlaub.

Lanzarote Nachrichten

Lanzarote ist die Feuerinsel der Kanaren. Auch hier sind die Tourismuszentren überschaubar. Die schönen Strände und der Timanfaya Nationalpark locken dennoch viele Urlauber an.

La Palma Nachrichten

La Palma ist als die grüne Insel bekannt. Besonders Wanderer fühlen sich hier wohl und erkunden die beeindruckende Landschaft.

La Gomera Nachrichten

La Gomera ist durch das Valle Gran Rey ein wenig als die “Hippie-Insel” berühmt geworden, hat aber auch andere, sehr schöne Ecken.

El Hierro Nachrichten

El Hierro, das Eisen, hat für den Tourismus kaum eine Bedeutung. Mit dem Mar de las Calmas wartet dort aber eines der wichtigsten Ökosystem, wenn es um das Meer der Kanarischen Inseln geht.

La Graciosa Nachrichten

La Graciosa ist die kleinste Insel der Kanaren. Wer dort seinen Urlaub verbringt, bekommt sehr viel Ruhe.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kommentieren Sie unsere Kanaren Nachrichten und lassen Sie uns Ihre Meinung hören. Diskutieren Sie mit uns und anderen zu den verschiedenen Themen. Dabei ist Freundlichkeit natürlich das oberste Gebot. Anfeindungen, Hassreden und Aussagen, die gegen geltendes Recht verstoßen werden nicht veröffentlicht.