Nicht träumen..., live erleben!

Schermesserfisch - Xyrichthys novacula

Der Schermesserfisch (Xyrichthys novacula) ist ein bis zu 38 Zentimeter großer Fisch, den Ihr beim Schnorcheln auf den Kanaren in erster Linie über sandigem Boden und Seegraswiesen findet, was einen bestimmten Grund hat. Diese Fische haben eine ganz besondere Art der Selbstverteidigung, denn sie flüchten sich bei Gefahr kopfüber und in sekundenschnell direkt in den Sand und sind sogar in der Lage, sich dann im Sand fortzubewegen. Dennoch müsst Ihr nicht befürchten, dass Ihr sie nicht beobachten könnt, denn wenn Ihr Euch beim Schnorcheln langsam nähert, sind sie zwar immer noch recht scheu, ergreifen aber nicht sofort die Flucht. Auf Teneriffa findet Ihr zum Beispiel viele davon an der Playa de las Teresitas.




Der Schermesserfisch hat ein sehr steiles Kopfprofil, ist sehr schmal und sein Maul sitzt ganz unten am Kopf. Ihr lebt in flachem Wasser und kommt nur bis in eine Tiefe von maximal 50 Meter vor. Die Ernährung dieser Fische besteht aus Garnelen, Krabben, Muscheln und anderen Wirbellosen.

Natürlich gibt es Fische, die wir beim Schnorcheln noch nicht getroffen haben. Solltet Ihr in der folgenden Übersicht nicht den richtigen Fisch finden, empfehlen wir Euch das Buch "Fischführer: Madeira-Kanaren-Azoren" von Peter Wirtz, der dort über 150 Arten zusammengefasst hat.

Falls Ihr selbst Bilder von Fischen habt, die wir noch nicht erwischten, könnt Ihr unser Projekt gerne mit diesen unterstützen.






Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!