Nicht träumen..., live erleben!

Grundel - mehrere Arten

Wenn Ihr eine Grundel sehen wollt, dann müsst Ihr beim Schnorcheln schon ganz genau hinschauen, denn die Grundel kommt zwar in drei verschiedenen Arten auf den Kanaren vor, allerdings sind alle Arten gut getarnt und werden nur 8 bis 12 Zentimeter groß. Sie mögen sandige bis schlammige Böden, sind auch Mal in Lachen zu sehen oder kommen über einem Mischgrund aus Sand und Fels vor, wobei diese Fische für gewöhnlich in Ruhestellung auf dem Meeresboden liegen. Die Grundel ist ein schlechter Schwimmer, kann sich über kurze Distanzen aber sehr schnell bewegen.




Auf dem Speiseplan der Grundel stehen kleine Wirbellose und bei den Spaniern sind die kleinen Fische als Caboso oder Gobio bekannt.

Natürlich gibt es Fische, die wir beim Schnorcheln noch nicht getroffen haben. Solltet Ihr in der folgenden Übersicht nicht den richtigen Fisch finden, empfehlen wir Euch das Buch "Fischführer: Madeira-Kanaren-Azoren" von Peter Wirtz, der dort über 150 Arten zusammengefasst hat.

Falls Ihr selbst Bilder von Fischen habt, die wir noch nicht erwischten, könnt Ihr unser Projekt gerne mit diesen unterstützen.

Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!