Nicht träumen..., live erleben!

Gelber Dreiflossen - Tripterygion delaisi delaisi

Ein Gelber Dreiflossen ist ein sehr scheuer Fisch, bei Ihr schon viel Glück haben müsst, um ihn beim Schnorcheln zu sehen. Es ist in sehr kleiner Fisch, der mit seinen höchstens 5 Zentimetern Größe sowie so schon sehr schwer zu entdecken ist und zusätzlich bei Gefahr sehr schnell flüchtet. Dabei wechselt er über kurze Strecken seinen Standort, was das Fotografieren unter Wasser nicht wirklich leicht machte. Dennoch gelang es uns, dieses Männchen an der Playa de las Teresitas zu erwischen, wenn auch nur auf Distanz.


Die Weibchen dieser scheuen Fische unterscheiden sich von den Männchen und sind weniger auffällig gefärbt. Sie zeigen sich eher in Brauntönen und weisen eine helle Musterung auf, wodurch sie doch sie noch besser getarnt und schwerer zu finden sind, ob wohl ein Gelber Dreiflossen im Großen und Ganzen zu den häufig vorkommenden Fischen auf den Kanaren gehört.


Sie leben über felsigem Meeresgrund und ernähren sich von kleinen, wirbellosen Tieren.

Natürlich gibt es Fische, die wir beim Schnorcheln noch nicht getroffen haben. Solltet Ihr in der folgenden Übersicht nicht den richtigen Fisch finden, empfehlen wir Euch das Buch "Fischführer: Madeira-Kanaren-Azoren" von Peter Wirtz, der dort über 150 Arten zusammengefasst hat.

Falls Ihr selbst Bilder von Fischen habt, die wir noch nicht erwischten, könnt Ihr unser Projekt gerne mit diesen unterstützen.










Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!