Nicht träumen..., live erleben!

Eidechsenfisch - verschiedene Arten

Wer beim Schnorcheln auf den Kanaren unterwegs ist, der wird sicherlich den einen oder anderen Eidechsenfisch sehen, von denen es rund um die Kanarischen Inseln zwei Arten gibt. Sie verdanken ihren Namen Namen dem langen und schlanken Körperbau und ihrer Jagdmethode, denn wie Eidechsen stundenlang in der Sonne Baden, lauert der Eidechsenfisch regungslos am Meeresboden. Dabei liegen sie entweder zum Teil im Sand vergraben, oder eben direkt auf dem Meeresgrund, da Eidechsenfische sich ihrer Umgebung anpassen können. Durch ihr Farbmuster und die Form sind sie beim Schnorcheln aber schnell auszumachen.




Eidechsenfische werde bis 40 Zentimer lang und nicht gerade scheu. Sie ernähren sich von kleinen, wirbellosen Tieren und kleinen Fischen die beim vorbeischwimmen Blitzschnell gepackt werden, sollten sie sich dem Maul zu unbedacht nähern. Sie kommen rund um die Kanaren in großer Zahl vor und fliehen blitzschnell, solltet Ihr Euch beim Schnorcheln dann doch zu weit nähern.

Natürlich gibt es Fische, die wir beim Schnorcheln noch nicht getroffen haben. Solltet Ihr in der folgenden Übersicht nicht den richtigen Fisch finden, empfehlen wir Euch das Buch "Fischführer: Madeira-Kanaren-Azoren" von Peter Wirtz, der dort über 150 Arten zusammengefasst hat.

Falls Ihr selbst Bilder von Fischen habt, die wir noch nicht erwischten, könnt Ihr unser Projekt gerne mit diesen unterstützen.









Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!