Nicht träumen..., live erleben!

Atlantische Gabelmakrele - Trachinotus ovatus

Die Atlantische Gabelmakrele gehört zu den Fischen, die Ihr beim Schnorcheln recht häufig antreffen werdet, denn sie haben Ihren Lebensraum im Brandungsgebiet an der Küste und halten sich dort nahe an der Oberfläche auf. Durch diese Nähe zur Küste werdet Ihr früher oder später auf eine Gruppe dieser sehr aktiven Schwimmer treffen, wobei diese Gruppen nicht sehr groß sein müssen, sondern auch Mal nur wenige Individuen sein können. Da es so aktive Schwimmer sind dauerte es eine Weile, bis zum ersten Foto dieser Fische kam.


Das auffälligste Merkmal für die Atlantische Gabelmakrele ist die gegabelte Schwanzflosse, die sich durch ihre dunkle Färbung deutlich vom silbernen Körper abhebt und der die Atlantische Gabelmakrele natürlich ihren Namen verdankt. Sie ernährt sich von kleinen Wirbellosen und Fischen und wird ausgewachsen bis zu 35 Zentimeter groß.

Natürlich gibt es Fische, die wir beim Schnorcheln noch nicht getroffen haben. Solltet Ihr in der folgenden Übersicht nicht den richtigen Fisch finden, empfehlen wir Euch das Buch "Fischführer: Madeira-Kanaren-Azoren" von Peter Wirtz, der dort über 150 Arten zusammengefasst hat.

Falls Ihr selbst Bilder von Fischen habt, die wir noch nicht erwischten, könnt Ihr unser Projekt gerne mit diesen unterstützen.






Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!