Sponsored by

Keim daheim – Alles über Bakterien, Pilze und Viren

Hygiene ist sowohl zu Hause, als auch auf Reisen ein immer präsentes und wichtiges Thema. Aber wissen wir alle wirklich, worauf es ankommt? Oder besteht unser Erfahrungsschatz rund um das Thema Hygiene aus dem, was wir aufgeschnappt und bei den Eltern gelernt haben? Wie viele Menschen sind sich bewusst, dass es tatsächlich Bakterien, Pilze und Viren gibt, die sogar gut für unsere Gesundheit sind. Und wer kann abschätzen, welche eine echte Gefahr sind, wenn es sich nicht gerade um die Viren und Bakterien geht, die durch die Medien gehen? Vermutlich wissen sehr viele von uns nicht, worauf es wirklich ankommt. Und genau diesem Punkt widmet sich „Keim daheim“ des Mikrobiologen Professor Dirk Bockmühl. 

In „Keim daheim“ geht Autor Dirk Bockmühl auf die Pilze, Viren und Bakterien ein, die sich jeden Tag überall um uns herum befinden, ohne dabei einen trockenen Vortrag zu halten, sondern möchte allen Interessierten einen ebenso tiefen, wie auch spannenden Einblick in die Welt der Keime bieten. Dabei werden praktische Beispiele aus dem Alltag genommen, so dass sich „Keim daheim“ bereits in vielen Haushalten einen festen Platz gesichert hat. Und diese Tipps sind natürlich auch auf Reisen viel wert. Wer weiß, wie er etwas gegen Schweißgeruch tun kann, der ebenfalls durch die unsichtbaren, aber eben vorhandenen Begleiter verursacht wird, braucht sich unterwegs nicht mehr so schlecht zu fühlen.

Das Buch „Keim daheim“ geht natürlich auch auf bekannte Punkte ein, wie zum Beispiel die Toilette, vor der es auf Reisen vielen graust. Ob im Hotel oder in einer privaten Ferienunterkunft: Bei vielen Reisenden stellt sich schnell die Frage: „Wurde hier auch wirklich richtig gereinigt?“ 

Wenn es um die Hygiene geht, ist das Buch „Keim daheim“ ein wirklich guter Berater mit vielen Fragen, die sich viele Menschen stellen. Durch die Betrachtung von Viren, Bakterien und Pilzen eignet sich das Buch sehr gut für Familien, Allergiker, Reinlichkeitsfanatiker, Putzfaule Menschen und natürlich auch auf Reisen.


Weitere Artikel rund um das Thema Hygiene


Keine Kommentare:

In eigener Sache: In jedem Bericht auf Canarian Sea stecken neben unserer Leidenschaft natürlich auch viel Zeit und Arbeit, was sowohl für den redaktionellen Teil gilt, als auch für die Aufklärungsarbeit. Beides wird ohne einen großen Medienkonzern, einen Tourismusverband, eine Umweltschutzorganisation oder eine andere Institution umgesetzt, die uns finanziert. Und das ist auch super so!

Auf diesem Weg können wir genau so agieren, wie wir es möchten und mit unseren Berichten unabhängig bleiben. Für unsere Mission der Aufklärung, Sensibilisierung und die Anregung von Diskussionen ist es wichtig, dass wir niemandem verpflichtet sind. Wir wollen die Themen, die wir in den Bereichen Umwelt, Tourismus und Nachhaltigkeit für interessant und bedeutend halten, auch in Zukunft ohne Verpflichtung ansprechen können.

Als Teil unserer Community können Sie aktiv dabei helfen, die Aufklärung rund um die Gewässer der Kanaren zu verbreiten und somit für die Schönheit und vor allem für die Bedeutung des Meeres zu sensibilisieren. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Beliebte Posts

Sponsored by