Sponsored by

Mesa del Mar

Teneriffa - Mesa del Mar

Mesa del Mar liegt im Norden von Teneriffa und bietet allen Besuchern einen großen Vorteil: Der Strand ist nicht vom Massentourismus überrannt und somit ideal für alle, die es etwas ruhiger mögen. Mesa del Mar ist auch ein Muss, wenn Ihr zum Schnorcheln auf Teneriffa seid, denn es handelt sich um einen nicht von Wellenbrechern eingefassten Strand, was allerdings auch bedeutet, dass Ihr wirklich sehr ruhige See zum Schnorcheln braucht. Schaut vor einem Besuch also auf jeden Fall vorher bei den Gezeiten auf Teneriffa nach, um Euch zu informieren, wie die See ausschaut. Mesa del Mar ist dort zwar nicht einzeln vertreten, allerdings könnt Ihr Euch den Seegang betreffend an der Tabelle für Puerto de la Cruz orientieren.




Schnorcheln in Mesa del Mar

Im Wasser werdet Ihr ein Unterwasser-Plateau finden, das bei Niedrigwasser auch Mal aus dem Wasser ragen kann. Die fehlenden Wellenbrecher sorgen dafür, dass die Strömung an Mesa del Mar auch Mal sehr stark sein kann, weshalb Ihr nicht ohne Grund Warnschilder am Strand findet. Rund um das Plateau werdet Ihr viele Fische finden, wie zum Beispiel Blennys, Meerpfauen, Neon-Riffbarsche oder auch Kastenmaul-Meeräschen. Da das Plateau recht bewachsen ist, grasen hier auch immer einige Doraden.


Der Einstieg ins Wasser kann sich mitunter ein wenig unangenehm gestalten, da der Zugang zum Meer recht steinig ist.

Bei guten Verhältnissen könnt Ihr ein wenig am Strand entlang wandern und die nächsten Buchten besuchen. Wenn die Verhältnisse es zulassen bieten sich dort auch gute Gelegenheiten zum Schnorcheln, wobei man auch Mal ein wenig klettern muss. Ungeübte Schnorchler sollten es allerdings nicht tun, denn in den Nebenbuchten sind keine Lifeguards vorhanden.

☼ Lust auf Whale Watching auf Teneriffa samt Schnorcheln? Hier geht´s lang.



Unterkünfte

Keine Kommentare:

Sponsored by