Nicht träumen..., live erleben!

Hundestrände auf Teneriffa - Urlaub mit Hund

Hier könnt Ihr mit Hund an den Strand


Hundestrände auf Teneriffa © Canarian Sea
Wer seinen Urlaub mit Hund auf Teneriffa verbringt, möchte mit seinem Vierbeinigen Freund natürlich auch ans Meer und stellt sich die Frage, wo er denn mit Hund an den Strand kann und ob es so etwas übergibt. Das können wir schon Mal bejahen, denn Teneriffa war die erste Insel der Kanaren, die einen Hundestrand eingeführt hat. Inzwischen hat Teneriffa sogar drei offizielle Hundestrände, die sich bei Güimar und bei Granadilla de Abona befinden. In Güimar ist es der Strand von El Puertitod de Güímar, und in Granadilla de Abona sind es die Strände El Cabezo und El Confital. 

 Es sind zwei Arten von Stränden: entweder mit feinem schwarzen Sand, oder aber grobkörniger, bestehend aus Kies und Sand.

 Der Strand von El Puertito bei Güimar ist ohne Frage einer der beliebtesten Hundestrände Teneriffas und ist in der Regel sehr gut besucht, da auch die hier lebenden Menschen gerne dort mit dem Hund an einen Strand gehen. An den ruhigeren Stränden El Cabezo und El Confital kann man prima abschalten während die Hunde im feinen Sand herumtoben. 

 Egal an welchem der Strände man mit seinem Haustier spazieren geht, es gelten auf Teneriffa gewisse Regeln die besagen, dass die Hundebesitzer die Exkremente ihrer Lieblinge einsammeln müssen und als gefährlich eingestufte Hunde nur an der Leine und mit homologiertem Maulkorb rumlaufen dürfen. Bei Verstoß werden Strafen zwischen 30€ und 150€ verhängt. 

 Der Hundestrand von El Puertito de Güímar 



Den Strand in El Puertito de Güímar gibt es seit August 2013. Der dritte Strandabschnitt ist es, der zu den offiziellen Hundestränden Teneriffas zählt. Er befindet sich neben dem Jachtklub von Güímar und ist ein beliebtes Ziel für viele Hundebesitzer. Er bietet seinen Besuchern den Vorteil, dass es dort Duschen und Toiletten gibt, weshalb der Strand ganzjährig viele Besucher anzieht, die auf Teneriffa mit Hund an den Strand gehen wollen.

 Der Strand besteht aus schwarzen Sand und 200 Meter stehen einem zur Verfügung um mit seinem Hund am Strand herumzutollen. Was auch an diesem Hundestrand zu beachten ist: Man sollte seinen Hund nie unbeaufsichtigt lassen und den tierärztlich ausgestellten Ausweis dabei haben. Die Tiere müssen unter Aufsicht einer volljährigen Person stehen und alle Exkremente müssen eingesammelt werden, wenn man keine Strafe aufgebrummt bekommen möchte. Wir wollen unsere Strände ja sauber halten! 

 Der Strand von El Puertito war der zweite Strand der Kanarischen Inseln und der erste auf Teneriffa, der als "pet-friendly" galt. 

Playa El Confital (Playa del Horno) - Granadilla de Abona 


 Ein schwarzer, feiner Sandstrand erwartet Hund und Besitzer an der Playa el Confital, der auch als Playa del Horno bekannt ist. Man kann 365 Tage im Jahr Strand und Meer genießen. Allerdings sollte man nichts gegen eine "leichte Brise" haben, denn die Region im Süden Teneriffas ist beliebt unter Wind- und Kitsurfern, die im nahe gelegenen El Médano Wind und Wellen strotzen. 

 Über 172 Meter stehen einem zur Verfügung um mit den Hunden herumzutollen, spazieren zu gehen oder sich eine Abkühlung in den Wellen zu holen. 

 In Begleitung eines Erwachsenen und sich an die Regeln haltend kann der Hund in El Confital viele Artgenossen treffen. Auch dieser Strand gilt als „pet-friendly“, ist aber noch nicht so lange für Hunde geöffnet, wie der bei Güímar.

Playa de El Cabezo - Granadilla de Abona 


 Das ganze Jahr über, können Hund und Herrchen/Frauchen an der Playa de El Cabezo sich die Zeit vertreiben. Dieser Strand hat dunklen Sand und liegt abseits des Trubels von El Médano. Um den Strand immer sauber zu halten, so wie man ihn auch vorfinden möchte, sollte man immer Plastikbeutel bei sich haben um die Exkremente seines Hundes einsammeln zu können. Das recht familiäre Ambiente an diesem Strand gefällt nicht nur Hundebesitzern, denn auch viele Wassersportbegeisterte finden sich an diesem Strand an. Während der Hund in den Wellen tobt, kann man Kite- und Windsurfern zuschauen, manchmal auch bei Meisterschaften.

Ferienunterkünfte auf Teneriffa mit Hund


 Natürlich muss für Urlaub auf Teneriffa mit Hund auch die passende Unterkunft gefunden werden. Auf der Insel gibt ausreichend Ferienwohnungen und Ferienhäuser, in denen Haustierhaltung erlaubt ist, so dass Ihr Euren Vierbeiner problemlos mit in die Ferien nehmen könnt.


Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!