Nicht träumen..., live erleben!

Loro Parque - Training mit Haien

Schon über ein Jahr ist es her, dass der Loro Parque damit angefangen hat mit seinen Haien und Rochen zu trainieren, und zwar so dass sie sich an die Tierarztbesuche und Blutabnahmen gewöhnen. Ohne Trauma, dafür mit Spiel und Spaß.
Ester Alonso erklärte in einem Interview, dass dieses Training dazu dient, eine kontrollierte und freiwillige Antwort zu erhalten, wenn es um mögliche Blutabnahmen, Ekografien oder sonstige Untersuchungen geht.
Wenn man zum Beispiel eine Blutabnahme durchführt, wenn das Tier freiwillig kommt, mindert es den Stress des Tieres, und es ist auf jeden Fall ein Erfolg das Tier klinisch zu kontrollieren.
Außerdem hilft das Training dabei, dass es keinen Futterstreit zwischen den verschiedenen Aquarienbewohnern gibt. Die Tiere kommen zu ihrer vorgesehenen Futterstelle, je nach Art oder Spezies.
Das Training besteht aus einem "Bett", in dass die Haie schwimmen und dem sie still liegen und sich anfassen lassen müssen. Danach erhalten sie ihren Preis: das Futter.
Je nach Wochentag ändert sich auch der Ort, an dem dieses Bett angebracht wird, um die Haie zu fördern und so ihre Sinne zu schärfen.
Dieses Bett ist je nach Art in Form und Farbe unterschiedlich, so dass die Tiere wissen welches ihres ist und es auf diese Art und Weise zu keinen Verwechslungen kommt.

Um Blut abzunehmen ist das sehr wichtig, denn es wird aus der Bauchzone entnommen. Letzten Monat konnte der Loro Parque so einige Blutabnahmen durchführen ohne die Haie zu stressen, da sie ja wussten, dass sie gedreht werden.
Nach über einem Jahr haben die Haie das Training gut angenommen und verstanden. Das Bett ist der Futterplatz, und wenn sie Futter bekommen wollen müssen sie sich ins Bett legen und anfassen lassen.

Das "anfassen" besteht darin, den Hai mit der Rückenflossen nach unten zu drehen, so dass er nicht schwimmen kann.

Die Tatsache dass man Haie wie jedes andere Tier trainieren kann Tier, zeigt dass Haie keine besonders (typisch) gefährliche und aggressive Tiere sind, sagt Almunia.
Der Umweltdirektor vom Loro Parque, Javier Almunia, beteuerte, dass jedes Training auf medizinischer Basis stattfindet, um den Tierärzten die Arbeit zu erleichtern und den Tieren so wenig Stress wie möglich zuzufügen.
Wenn ein Tier durch das Auslösen eines "schönen" Reizes wie die Futterzufuhr etwas bekommt, ist es wahrscheinlicher, dass er sein Verhalten wiederholt, sagt Almunia; und das tun alle Tiere, egal ob Delfine oder Haie.

Gerade Delfinen wurde ihre Intelligenz dadurch nachgewiesen, dass sie lernen können. Gleiches gilt für Ratten, Raben und viele andere Lebewesen. Wir sollten uns also von dem Gedanken verabschieden, dass Haie keine Intelligenz besitzen und nur ihrem Instinkt folgen.


Bildquelle: Loroparque.com

1 Kommentar:

Victoria hat gesagt…

Es una belleza mi tierra verdad?
El loro parke es hermoso para pasar el dia entero allí

Gracias por compartir
Con cariño Una Chicharrera

Nicht warten..., reisen!