Nicht träumen..., live erleben!

Haie sind keine hirnlosen Killer, aber...


Ich stolperte gestern über eine Meldung vom Sharkproject, die sich auf deinen Artikel im Spiegel bezog. Darin ging es um die Sichtweise der Medien in Bezug auf Haie, die sich zwar deutlich gewandelt hat, allerdings in eine falsche Richtung abzudriften droht. Da ich kürzlich eine Unterhaltung mit dem gleichen Thema führte, möchte ich mich diesem Punkt noch ein Mal widmen, denn ich sehe es, genau wie das Sharkprojekt, sehr kritisch, wenn Haie als harmlos dargestellt werden…



Es ist ja so: In der Vergangenheit wurden Haie als menschenfressende Killer dargestellt, die ohne Rücksicht auf alles Jagd machen, was ihnen vor die Nase kommt. Wie falsch diese Annahme ist, die durch Filme “Der weiße Hai” noch zusätzlich geschürt wurde, ist den meisten Menschen inzwischen bekannt. Doch nun haben wir langsam ein andere Problem: Die Verniedlichung…

Nicht nur in der Presse, sondern auch in anderen Medien, wie zum Beispiel in sozialen Netzwerken, werden die Haie inzwischen als echt harmlose Tiere hingestellt und Haitauchen wird ein Sport, der immer beliebter wird. Sensationslust und Nervenkitzel sorgen zwar auf der einen Seite dafür, dass Haie eine größere Fangemeinde und mehr Interesse bekommen, was für den Schutz der Haie wirklich wichtig ist, allerdings hat auch die Kommerzialisierung ein paar Tücken.

Die Gefahren der Verniedlichung

Das größte Problem ist der fehlende Respekt. Haie sind keine Kuscheltiere, sondern Raubfische. Wer auf Teufel komm raus zeigen will, dass man gefahrlos zwischen ihnen Tauchen kann, der hat zwar prinzipiell Recht, allerdings geht das auch nur, so lange man keine Unfälle provoziert. Das Anfüttern, Streicheln oder gar Festhalten sind Punkte, die ich einfach nicht nachvollziehen kann, denn dem Hai erst zu verstehen zu geben, dass es Futter gibt, um dann mit ihm auf Tuchfühlung zu gehen, würde mir im Traum nicht einfallen.

Man lädt ja schließlich auch keine Menschen dazu ein, Tiger oder Löwen während der Fütterung zu streicheln. Die Vorstellung, dass sich eine Gruppe Menschen direkt zwischen fressende Löwen kniet, erscheint doch echt ein wenig absurd, oder?

Den Hai als das Sehen, was er ist

Haie sind Jäger und erfüllen ihren Job als Gesundheitspolizei der Ozeane. Wie jedes andere Raubtier der Erde sind sie gefährlich, was vor allem dann gilt, wenn man ihnen keinen Respekt entgegen bringt. Sie sind unverzichtbar für das Ökosystem Ozean, dass die Lebensgrundlage für alles Leben auf dem Land darstellt. Sie sind keine Fressmaschinen, die alles attackieren, sondern eine über 400 Millionen Jahre alte Spezies, die wir alle brauchen. Sie faszinieren und sind in meinen Augen die elegantesten Schwimmer der Ozeane. Welche Folgen ihr Fehlen für diesen Planeten hätte, können wir alle nicht annähernd einschätzen. Und sie stehen am Rande ihrer Auslöschung, wobei gerade Spanien jedes Jahr Millionen Haie umbringt. Sie verdienen und brauchen unseren Schutz, denn wir brauchen sie.

Warum ist es nicht dieses Bild, dass in den Medien auftaucht?

Wer mehr über Haie lernen will, sollte sich zum Beispiel das Buch "Haie" von Mark Carwardine zulegen, welches sich auch in unserer Bibliothek befindet.


Keine Kommentare:

Nicht warten..., reisen!